Abgeschlossene Projekte

Projekt_Dialogplattform

Politische Bildung für Russischsprachige in Deutschland

Kooperationsprojekt BVRE und Bundeszentrale für politische Bildung

Förderer: Bundeszentrale für politische Bildung

Zeitraum: 2017 - 2018

Viele Migrantenmilieus werden nicht von den bestehenden Formaten politischer Bildung erreicht, u.a. auch viele russischsprachige. Um Demokratie in Deutschland zu stärken, sollen aber alle Teile der Gesellschaft ihre Stimmen in der politischen Diskussion haben. Dafür muss politische Bildung in einer Einwanderungsgesellschaft aufsuchend und interkulturell werden. U.a. muss es möglich sein, für Menschen mit Migrationshintergrund an der politischen Diskussion auch in ihrer Muttersprache teilzunehmen. Im Rahmen des Projektes wurden zum ersten Mal in Deutschland lokale Plattformen für politische Diskussion und Aufklärung auf Russisch gestaltet und erprobt. Wir nennen diese Plattformen "Dialogplattform BVRE".

Dialogplattform BVRE

Facebook: https://www.facebook.com/groups/dialogplattformBVRE/

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCZnTkwUw5GiyZXrUlnNkwjg

 

Prolekt_Mig_fuer_Mig

Modellprojekt Politische Bildung von Migranten für Migranten

Förderer: Bundeszentrale für politische Bildung

Zeitraum: 2015 - 2016

Das war unser erstes politisches Bildungsprojekt. Mit diesem 14-monatigen Modellprojekt verfolgte der Bundesverband russischsprachiger Eltern als eine bundesweite Migrantenorganisation das Ziel, politische Bildung für russischsprachige Migranten attraktiv zu machen. Die im Rahmen des Projektes erstellten Angebote bezogen sich auf lebenswelt-orientierte politische Themen und wurden in der Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedsvereinen vor Ort realisiert. Dieses Programm war auch das erste bundesweite politische Bildungsangebot, das von einer Migrantenorganisation für Migrantencommunitys entwickelt und durchgeführt wurde.

Themenschwerpunkte

  • Migration als eine Gefahr und eine Hoffnung: Thematisierung der politischen Identität russischsprachiger Migranten
  • Migranten, Integration und Außenpolitik: Migranten zwischen zwei Heimaten
  • Spannungen zwischen neuangekommenen Flüchtlingen und Migrant/innen früherer Einwanderungswellen

Mehr über das Projekt