All together now for Europe without discrimination and chances for all

Das Projekt wird gefördert im Programm EUROPEANS FOR PEACE der Stiftung
„Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ).
Diese Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung der Stiftung EVZ dar. Für
inhaltliche Aussagen trägt der Autor die Verantwortung.

Vom 24. Bis 31. März fand im Rahmen des Projekts „All together Now for Europe without discrimination and chances for all. Ein deutsch- lettisches Kinoprojekt unter Teilnahme von Jugendlichen, welche verschiedene soziale Möglichkeiten im gemeinsamen Europa haben.“ ein zweites Treffen statt! 

Am 28. März fand die Präsentation des Projekts im Haus der Kultur VEF statt. Dem Publikum wurde ein Dokumentarfilm über das Leben der Jugendlichen beider Länder und eine musikalisch- theatralische Performance, welche von den jungen Leuten aus Köln und Riga in Kooperation mit dem professionellen Team der Erwachsenen geschaffen wurde, vorgestellt. 

Im Laufe der Woche wurden interessante Diskussionen, Masterclasses und Begegnungen, so im Goethe- Institut, in der deutschen Botschaft, im Museum Janis Lipke und dem Rigaer Rathaus, durchgeführt.

Trailer

Während in der Gesellschaft die Diskussionen bezüglich der Umstellung der mittleren Schulausbildung auf die Landessprache, nur anfangen hoch zu kochen, sprechen wir über die Erfahrungen anderer länder.

Das Bildungssystem und die Anerziehung von Toleranz – Sind das zwei zusammenhängende oder voneinander unabhängige Prozesse? Wird die lettische Gesellschaft toleranter?

https://ltv.lsm.lv/lv/raksts/27.03.2018-segodnja-mi-govorim-ob-obrazovanii-i-ob-integraci.id126935/

Zurück