Projekt "ICH BIN DABEI": Online-Workshop «Medizinische Fälschungen im Internet und in sozialen Medien: Wie erkennt man eine Lüge?» 28.05.2020, Gütersloh

Liebe Freunde,

gerne laden wir Sie ein, an unserem Online-Workshop teilzunehmen:

«Medizinische Fälschungen im Internet und in sozialen Medien: Wie erkennt man eine Lüge?»

Wo findet man die neuesten Nachrichten über Gesundheit und Medizin? Wo informiert man sich über angebliche Heilmittel gegen das Virus? So wurde in einigen Quellen, beispielsweise behauptet, die Einnahme von entzündungshemmenden Mitteln zu einem besonders schweren Verlauf von Covid-19 führe. Nicht jeder holt sich dabei den Rat bei den Spezialisten, die fachlich mit solchen Themen vertraut sind. Die meisten glauben dagegen mehr den Informationen, die in sozialen Netzwerken viel Unwissen verbreiten.

Doch wie zuverlässig sind solche Informationsquellen und darf man alles glauben, was man dort liest? Selbst den anspruchsvollsten Lesern wird es klar, dass nicht alle Inhalte vertrauenswürdig sind. Dennoch hat sich die Zahl der Falschmeldungen über medizinische Themen, die sich massenhaft in verschiedenen Bevölkerungsgruppen verbreiten, deutlich erhöht Im Internet und insbesondere in sozialen Medien kursieren Fake News in Bezug auf die Corona-Pandemie: von Impfpflicht gegen Covid-19 über die neuen effektiven Heilmittel bis hin zu gefährlichen Viren und Krankheiten. Was können wir nun dabei glauben und wie kann man Lügen in diesem für uns so wichtigen Bereich erkennen?

Im Workshop werden wir von einer Journalistin und Mediatrainerin Olga Kaplina erfahren, wie man die Informationshygiene in der Corona-Zeit aufrechterhält, Fake News entlarvt und selbst nicht Verbreiter von Falschmeldungen wird. Außerdem werden wir darüber reden, wie wir die Informationen überprüfen und die Verlässlichkeit der Quellen bewerten. Mit diesen und anderen Fragen wollen wir uns bei unserem Online-Treffen beschäftigen:

am 28. Mai 2020  |  von 9.00 bis 12.00 Uhr

Die Veranstaltung findet in russischer Sprache auf der Online-Plattform Zoom statt. Eine Anmeldung ist erforderlich, die Anzahl der Plätze ist beschränkt.

Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie bei der Anmeldung.

Anmeldung telefonisch unter: 0176 / 65 15 14 53 (Frau Irina Sheit)

oder per E-Mail: info@wasilissa.de

 

Veranstalter:

Interkultureller deutsch-russischer Verein Wasilissa e.V.

Logo_BMIBH

Zurück