Projekt „Kompetenznetzwerk für das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“: Auftaktveranstaltung für Kompetenzzentren und Netzwerke des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Am 23. Januar 2020 fand die Auftaktveranstaltung für Kompetenzzentren und -netzwerke des Bundesprogramms "Demokratie leben!" in Berlin statt. Kompetenzzentren und -netzwerke sollen Organisationen vor Ort in ihrem Engagement für Demokratie und Vielfalt, gegen Extremismus und Antisemitismus mit ihrer Expertise und ihrem Fachwissen unterstützen. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

Im Rahmen der Veranstaltung haben die Vertreter*innen 14 Kompetenznetzzentren und Netzwerke ihre Themenschwerpunkte vorgestellt. Der Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. (BVRE e. V.) nahm als Mitglied des Netzwerkes im Themenfeld „Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“ an der Veranstaltung teil, welches neben BVRE e.V. aus Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. (GVFD), neue deutsche organisationen (ndo), der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa (SF) und der Türkischen Gemeinde in Deutschland e.V. (TGD) besteht. Die Aktivitäten des BVRE e.V. im Rahmen des Netzwerkes werden auch von der Bundeszentrale für politische Bildung kofinanziert.

In ihrem Grußwort an 40 Träger des Programms wies Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey darauf hin, dass Kompetenznetzwerken und Kompetenzzentren ein wichtiger Schritt für mehr Zusammenarbeit und einen besseren Wissenstransfer seien.  Sie betonte, dass dieses Wissen wichtig sei, um die Demokratieförderung weiterzuentwickeln und eine vielfältige und lebendige Gesellschaft zu gestalten.

 

Copyright: Florian Gaertner/photothek.net

Zurück