„Russischsprachige im Netz gegen Fremdenfeindlichkeit“

Die Netzwerktreffen fanden am 22. und 23. Juni in Chemnitz (im Kulturverein Tolstoi e.V.) und Dresden (im Kinder- und Elternzentrum "Kolibri" e. V.) im Rahmen des Modellprojektes „Russischsprachige im Netz gegen Fremdenfeindlichkeit“ statt. Das Projekt wurde durch den Bundesverband russischsprachiger Eltern initiiert und vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie durch die Bundeszentrale für politische Bildung finanziert.

Bei den Treffen wurden den anwesenden Jugendlichen und Leitern der jeweiligen Vereine die Inhalte und Ziele des Projektes anhand einer ausführlichen digitalen Präsentation vom Geschäftsführer des BVRE. e.V. Wladimir Weinberg genauer erläutert. Über die praktischen Erfahrungen einer solchen Videoproduktion für die Plattform YouTube erzählte den Jugendlichen Michael Weinberg, ein Geschichtsstudent an der Universität zu Düsseldorf, der sich schon an zwei Sendungen aktiv beteiligen konnte.

Viele der Jugendlichen und Leiter zeigten reges Interesse an dem Projekt und äußerten den Wunsch, auch ein Teil des Teams zu werden und in Zukunft eigene Videobeiträge gestalten zu wollen.

FOLGT UNS AUF FACEBOOK: https://www.facebook.com/Russischsprachige-im-Netz-gegen-Fremdenfeindlichkeit-538014406594826/

FOLGT UNS AUF INSTAGRAM: https://www.instagram.com/sprichaus/

FOLGT UNS AUF YOUTUBE: https://www.youtube.com/channel/UCqYuPg7GsaX5itAaog383IA

 

Kontaktiere uns:

Yulia Grisakov
M.A., Koordinatorin für Jugendarbeit

Projektkoordinatorin des Projektes "Russischsprachige im Netz gegen Fremdenfeindlichkeit" RING-F

BVRE e.V.
Graeffstr. 5, 50823 Köln

Tel: 0221-30 19 59 52
Mob.: 0176-24 54 57 46

sprichaus@bvre.de
yulia.grisakov@bvre.de

Zurück