Start des bundesweiten Projektes zur Suchtprävention

Am 01.08.2017 startete BVRE e.V. das bundesweite Projekt „Kultursensible Informations- und Präventionsangebote für russischsprachige Eltern und Familienangehörige zur Erweiterung der Angebote der Suchtprävention und der Verkürzung des Zugangs in das deutsche Suchthilfesystem“.

Das Projekt wird gefördert durch Bundesministerium für Gesundheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Innerhalb von sechs Monaten, bis zum 31.01.2018, wird das Vorhaben von BVRE e.V. erprobt und voraussichtlich in weiteren anderthalb Jahren fortgesetzt.

Im Projekt werden Multiplikatoren und Multiplikatorinnen geschult, russischsprachige Eltern und andere Familienangehörige bei Suchtfragen lokal zu unterstützen. Außer zentralen Multiplikatorenschulungen werden lokale Informationsabende organisiert mit dem Ziel, das deutsche Suchthilfesystem interessierten russischsprachigen Eltern näher zu bringen.

Zurück