Die Arbeit des unseren, 1988 gegründeten gemeinnützigen Vereins wird vor allem von zwei Zielen bestimmt: Förderung des geistig-kulturellen Austauschs zwischen den russischsprachigen und deutschsprachigen Berliner/innen und Menschen anderer nationaler Herkunft und Unterstützung der Integration von Einwanderern, insbesondere russischsprachiger Migranten und Spätaussiedler. Im Laufe von zwei Jahrzehnten hat der Club Dialog e.V. eine Struktur aufgebaut, die in vielen Arbeitsbereichen wie soziale-, Berufs- und Ausbildungsberatung, Berufsorientierung und Bildung, Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern, kulturelle und soziokulturelle Arbeit, die umfassende Integrationsarbeit für alle Generationen ermöglicht. Zu den wichtigsten gegenwärtigen Projekten gehören folgende Tätigkeiten:

 

Kommunikations-, Informations- und Beratungszentrum in der Friedrichstrasse bietet seit 1988 zweisprachige soziale, Rechts- und psychologische Beratung, Bildungsveranstaltungen im kulturpolitischen Bereich, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen und Diskussionen. Hier treffen sich verschiedene Interessengruppen und Clubs.

 

Seit 1994 nutzen tausende Kinder und Jugendliche verschiedener nationaler Herkunft die Angebote des Interkulturellen Kinder- und Jugendzentrums Schalasch, z.B. das Kinder- und Jugendtheater, asiatische Sportarten, Musik- und Tanzunterricht, Jugendreisen, Nachhilfeunterricht in allen Schulfächern sowie Berufsberatung und Unterstützung bei dem Übergang von der Schule zum Beruf.

 

Dem sehr hohen Anteil an Aussiedlern im Stadtbezirk Marzahn trug der Verein seit 2000 mit einem zweiten Kinder- und Familienzentrum Schalasch-Ost Rechnung, das mit Fahrradwerkstatt, Skaterbahn, Volleyballplatz u.v.m. sich als sehr attraktiv für  jugendliche Besucher herausstellte. 2007 wurde es von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) als „Gut Drauf!“ - Einrichtung zertifiziert.

 

Die „Dezentrale Elternakademie“ ist seit 2008 ein integrations- und familienunterstützendes Projekt für russischsprachige Eltern. Die Angebote dienen der Vermittlung von Informationen und Bildung und der Förderung von Erfahrungsaustausch, Handlungs- und Erziehungskompetenzen sowie aktive Teilnahme am sozialen Umfeld.

Das College für Kinder und Eltern bereitet seit 2006 Vorschulkinder aus Migrantenfamilien bilingual auf die Schule vor und unterstützt Eltern bei ihren Erziehungsaufgaben und bei der Verbesserung ihrer Deutschkenntnisse. Für seine innovativen und erfolgreichen Ansätze wurde das Projekt-Team im Jahr 2007 mit dem Hauptstadtpreis von der Hauptstadtinitiative Berlin ausgezeichnet.

 

Bei aller Vielfalt der ganzheitlich konzipierten Integrationsarbeit misst der Club Dialog e.V. die größte Bedeutung der Integration durch Bildung und Arbeit zu. Für diese Aufgaben engagieren sich die Mitarbeiter des Integrationscolleges seit 1997 mit Ausbildungs- und Berufsberatung sowie Bildungsangeboten in arbeitsmarktrelevanten Fächern für Jugendliche und Erwachsene. So wurden bisher verschiedene Berufsorientierungskurse als Modellprojekte mit innovativen Ansätzen realisiert. Mit dem Projekt „Fahrplan Berufliche Integration“ beteiligt sich der Club Dialog e.V. mit der Berufsberatung und PC-gestütztem betreuten Selbststudium im Projekteverbund „Kompetenzzentrum Kumulus Plus“ und beteiligt sich damit an der bundesweiten Vernetzung „Integration durch Qualifikation“. Jugendlichen mit Migrationshintergrund bietet er modular aufgebaute Kurse im Rahmen des Berliner Programms „Ausbildung in Sicht“ und vermittelt sie weiter in Bildung und Arbeit. Seit letztem Jahr führt das Integrationscollege vom BAMF geförderte Integrationskurse durch.

Seit 2010 ist der Club Dialog e. V. Träger für das freiwillige soziale Jahr (FSJ) und vermittelt Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren in den Freiwilligendienst im soziokulturellen und politischen Bereich.

 

2003 erhielt der Verein einen Preis des Bündnisses für Demokratie und Toleranz.

2011 wurde der Club Dialog e.V. in den Beirat der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration einberufen.

 

Kontaktperson: Frau Dr. Natalia Roesler
Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
Tel.: 030 20451344 (direkt)
Tel.: 030 2044859 (Büro)
Mob.: 01725248771
Fax: 030 2044610
www.club-dialog.de
info@club-dialog.deroesler@club-dialog.de