Im Jahr 2000 wurde das deutsch-russische Hilfswerk zur Heiligen Alexandra gegründet. Der Name der russischen Zarin Alexandra Fjodorowna (Prinzessin von Hessen-Darmstadt) ist für den Verein ein Symbol der russisch-deutschen Verbindung. Das Ziel des Vereins ist die Förderung der Toleranz und Integration, der sinnvollen Freizeitgestaltung, der Kinder- und Jugendhilfe und der Unterstützung der Eltern bei der Erziehung. Zu den Angeboten des Vereins gehören Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sowie Tanzen, Malen, Singen, Theater, Puppentheater und Hilfe beim Umgang mit PC. Außerdem organisieren wir  musikalische und literarische Abende, Ausflüge sowie traditionelle Feste und Feier. Das Hilfswerk bietet Nachhilfeunterrichte für Schüler und Integrationskurse für Erwachsene.  Darüber hinaus können bei uns Menschen mit Migrationshintergrund Hilfe bei den Amtsgängen, Arztbesuchen, Verfassung der offiziellen Briefe und anderen wichtigen Angelegenheiten erhalten.

 

Kontaktperson: Nadja Oppenländer

Dresdner Str. 25, 04103, Leipzig

Tel.: (0341) 25 66 481, Fax: (0341) 25 66 483,  

Alexandra-e.V@gmx.de, http://www.heiligealexandraev.com/

Das Interview mit der Leiterin des Vereins Nadja Oppenländer:

Unter der Leitung der Heiligen Alexandra