IKAR e.V., Dormagen

Der Verein IKAR e.V. wurde im Januar 2016 in Dormagen, im Stadtteil Horrem gegründet und leistet seitdem anerkannte Arbeit im Bereich der kulturellen und gesellschaftlichen Integration von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Senioren, insbesondere – aber nicht nur – aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion. Das Ziel des Vereins IKAR e.V. besteht darin, für Familien mit interkultureller Erfahrung, gerade in schwierigen Lebenslagen und in ,,sozialen Brennpunkten“ einen Raum des Vertrauens zu schaffen. IKAR e.V. versteht sich als eine Einrichtung zur Förderung von Kindern- und Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, welche den Wunsch haben, sich in Deutschland zu integrieren. Die Mitglieder des Vereins sind in Deutschland sehr gut integriert und haben einen guten Zugang zu sozial benachteiligten Familien und gewinnen immer mehr Einblicke in deren Lebensbereiche. Mit bildungspolitischen, musik- und theaterpädagogischen Projekten schafft der Verein eine kulturelle Brücke zwischen Alt und Jung, sowie zwischen verschiedenen Kulturen in Deutschland und im Ausland.
Des Weiteren versteht sich der Verein als ein zivilgesellschaftlicher Akteur, der die Integrationsarbeit der Stadt Dormagen tatkräftig mit unterstützt. Dieser ist seit Februar im Integrationsrat Dormagen als gewähltes Mitglied vertreten. Angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation möchten wir unsere Kommune tatkräftig unterstützen, in dem wir unsere Angebote auch für geflüchtete Menschen zur Verfügung stellen wollen.

https://rp-online.de/nrw/staedte/dormagen/verein-hilft-migranten-fuss-zu-fassen_aid-21356771

Ansprechpartnerin:

Anna Leis

Buchenstraße 7, 41540 Dormagen

Tel.: 0174/97 95 758, 0157/53 99 84 26

E-Mail: leis.anna66@gmail.com