Projektabschlusstagung in Rahmen des Projektes „Familie und Suchtprävention“ am 29.05.2019

Am 29. Mai 2019 von 12.30 bis 17.30 Uhr findet Projektabschlusstagung in Rahmen des Projektes „Familie und Suchtprävention“ statt.

das Thema „Sucht und Migration“ wird immer aktueller und gewinnt in der letzten Zeit auf vielen Diskussionsplattformen an Bedeutung. Die Hürden der Familien mit Migrationserfahrung beim Zugang zum Suchthilfesystem bestehen weiterhin und werden immer sichtbarer. Trotz der interkulturellen Öffnung des Systems in ganz Deutschland werden die mit Suchtfragen verbundenen Sorgen zumeist auf den Schultern dieser Familien getragen. Was können wir als Gesellschaft tun, um die Zusammenarbeit des Suchthilfesystems mit betroffenen Migrantenfamilien leichter zu machen? Unser Projekt hat hierzu vertiefte praktische Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt und möchte sie gerne der Fachöffentlichkeit vorstellen. 

Der Bundesverband russischsprachiger Eltern lädt Sie hiermit zum Dialog und Austausch ein! 

 

Mit unserer Abschlusstagung, die unter dem Motto steht „Wie findet Suchtprävention in russischsprachigen Communities statt?“, wollen wir Ihnen unsere Projektergebnisse präsentieren sowie auf wichtige Belange der Eingewanderten aufmerksam machen. In der Tagung konzentrieren wir uns auf die Gruppe der russischsprachigen Familien in Deutschland. Deren spezielle Bedarfe in Fragen von Prävention und Suchthilfe sind auch anderssprachigen Communities sicherlich nicht ganz fremd. Deren Vertreter und Vertreterinnen laden wir daher ganz herzlich zu unserem Dialog ein, um auch über Ihre Erfahrungen zu hören.

 Als Mitarbeiter/-innen von Einrichtungen und Koordinationsstellen der Deutschen Suchthilfe, Vertreter/-innen russischsprachiger sowie weiterer Communities mit Migrationsgeschichte, für das Thema zuständige Politiker/-innen sowie interessierte Vertreter/-innen der Presse werden Sie sich in unseren Dialog hervorragend einbringen und uns bei unserem Vorhaben der Suche nach geeigneten Wegen der betroffenen Familien in das Suchthilfesystem unterstützen können.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, kommen Sie doch einfach zu uns am 29. Mai 2019 von 12.30 bis 17.30 Uhr in das Guttemplerhaus Berlin 

Wildenbruchstraße  80, 12045 Berlin

 

Zurück