Projekt "ICH BIN DABEI": Informationsveranstaltung „Starke Frauen und ihre Rechte. Offener Dialog“ in Krefeld

Am 3. September 2020 fand im Rahmen des Projekts „ICH BIN DABEI“ zusammen mit Anton-Tschechow Bibliothek-, Bildungs- und Kulturzentrum e.V. eine Informationsveranstaltung mit Frau Heike Hinsen, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Krefeld, und den Vertreter*innen der russischsprachigen Öffentlichkeit statt. Das Thema Gleichstellung und Schutz der Frauenrechte ist ein der zentralen Themen in der politischen und sozialen Entwicklung Deutschlands der letzten Jahrzehnte. Unser Ziel war es, die russischsprachige Gemeinschaft in die Diskussion zum o.g. Thema einzubeziehen und die zur Verfügung stehenden Mechanismen zum Schutz der Frauenrechte bekanntzumachen.

Frau Hinsen sprach zunächst über viele Aufgaben und Aspekte der Arbeit ihrer Abteilung, über die Erfahrung, Frauen in unterschiedlichen Lebenslagen zu helfen, sowie über verschiedene öffentliche Strukturen, die zum Schutz der Frauenrechte in Krefeld beitragen. Die Gleichstellungsbeauftragten haben einen umfassenden Arbeitsauftrag, um die Ziele des Bundesgleichstellungsgesetzes (BGleiG) zu fördern. In ihrem Vortrag wurde insbesondere die Frage des Schutzes vor häuslicher Gewalt erörtert. Der Schwerpunkt lag dabei auf den rechtlichen Möglichkeiten der Migrant*innen und bestehenden Hilfsangeboten der Fachberatungsstellen vor Ort. Russischsprachige Frauen, wie auch viele andere Frauen, die unter häuslicher Gewalt leiden, sind häufig nicht bereit, die Hilfe staatlicher und öffentlicher Einrichtungen in Anspruch zu nehmen. Als praktische Maßnahme zur Lösung dieses Problems wurde vorgeschlagen, die offene muttersprachliche Beratungssprechstunde auf der Grundlage des neu gegründeten Frauen-Clubs des Tschechow Bibliothek e.V. durchzuführen. Die Beseitigung des Informationsmangels und der psychologischen Barrieren bei dieser Angelegenheit kann auch die Aufgabe der Migrant*innenorganisationen sein. Das gleiche gilt auch für andere Aspekte der Chancengleichheit und des Schutzes der Frauenrechte, wie beispielsweise faire Löhne, Weiterbildungsmöglichkeiten, Wiedereinstieg in die Arbeit nach der Elternzeit, Schutz vor Diskriminierung im Joballtag sowie umfassende Unterstützung für eine oft wenig geschützte Zielgruppe der Alleinerziehenden (Arbeitsmarktintegration und soziale Teilhabe).

Während des Meinungsaustauschs wurde festgestellt, dass Präventions- und Aufklärungsarbeit sowohl bei russischsprachigen Menschen im Allgemeinen als auch bei besonders gefährdeten Menschen erforderlich ist. Durch die Teilnahme an regionalen Netzwerken initiieren, wirken und begleiten Frau Hinsen und ihre Kolleg*innen die gleichstellungsrelevanten Projekte und Aktivitäten mit, die zur Verbesserung der Situation vor Ort führen.

Wir hoffen, dass diese Informationsveranstaltung, die mit Unterstützung des BMI durchgeführt wurde, die Arbeit russischsprachiger Organisationen im Bereich des Schutzes von Frauen vor Diskriminierung und Gewalt verbessern wird.

Der Veranstalter ist Interkultureller deutsch-russischer Verein Wasilissa e.V. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Projekts „ICH BIN DABEI - Teilhabe lernen: Förderung des bürgerschaftlichen Engagements unter Russischsprachigen in Deutschland“ mit Unterstützung durch das BMI statt.

Projekt "ICH BIN DABEI": «Сильные женщины и их права. Открытый диалог» 03.06.2020 Tschechow Bibliothek e.V.

3 сентября 2020 года в рамках проекта „ICH BIN DABEI“ в Anton-Tschechow Bibliothek-, Bildungs- und Kulturzentrum e.V. состоялась встреча Хайке Хинзен (Heike Hinsen), уполномоченной по делам женщин и вопросам равноправия города Крефельд (Gleichstellungsbeauftrage der Stadt Krefeld) c представителями русскоязычной общественности. Тема равноправия и защиты прав женщин – одна из центральных в политическом и общественном развитии Германии последних десятилетий. Нашей целью было способствовать включению русскоязычного сообщества в обсуждение этой темы и знакомству с имеющимися механизмами защиты прав женщин.

В своём докладе г-жа Хинзен рассказала участницам встречи о задачах и аспектах работы своего отдела, об опыте помощи женщинам в разных жизненных ситуациях, а также о различных общественных структурах, которые занимаются темой защитой прав женщин в Крефельде. В ходе обсуждения была затронута прежде всего тема защиты от домашнего насилия с фокусом на правовые возможности мигрантов в данном вопросе. Актуальность темы обусловлена тем, что русскоязычные женщины, напрямую или косвенно подвергавшиеся насилию, зачастую не готовы воспользоваться помощью, предлагаемой специализированными общественными структурами города. Как оказалось, в качестве практической меры для решения этой проблемы могло бы быть проведение соответствующих консультаций в рамках работы Женского клуба, организованного общественной организацией Tschechow Bibliothek e.V. Таким образом, снятие информационных и психологических барьеров в этом вопросе могло бы быть задачей русскоязычных общественных организаций. То же касается и других аспектов равноправия и защиты прав женщин, таких как справедливая оплата труда, получение квалификации, возвращение к трудовой деятельности после перерыва по уходу за детьми, защита от дискриминации в профессиональной деятельности и разносторонняя поддержка особой целевой группе – матерям и отцам-одиночкам.

В ходе обмена мнениями была также отмечена необходимость превентивно-просветительской работы как среди русскоязычных в целом, так и особенно в группе риска. Участвуя в региональных сетях, г-жа Хинзен и её коллеги инициируют, разрабатывают и сопровождают проекты и мероприятия, способствующие улучшению ситуации на местах.

Организатор мероприятия – CLUB DIALOG e.V. Мероприятие прошло в рамках проекта «ICH BIN DABEI - Modellprojekt Teilhabe lernen: Förderung des bürgerschaftlichen Engagements unter Russischsprachigen in Deutschland», финансируемого Федеральным министерством внутренних дел Германии (BMI).

__________________________________________________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Logo_BMIBH

Zurück