Mehrsprachigkeit

Mehrsprachigkeit ist in der heutigen deutschen Gesellschaft Normalität. Die Anzahl mehrsprachig lebender Menschen in Deutschland steigt aus unterschiedlichen Gründen. Eine gelungene Mehrsprachigkeit hat positive Auswirkungen: etwa auf die kognitive Entwicklung, die Festigung der eigenen Identität, das Selbstbewusstsein und die Entwicklung der eigenen Bildungsbiographie. Mehrsprachigkeit ist eine Schlüsselkompetenz, nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen wie der globalen Wettbewerbsfähigkeit und der Arbeitsmarktmobilität. Vielmehr lassen sich mit Sprachkenntnissen Brücken zwischen Menschen und Kulturen bauen. Mehrsprachigkeit eröffnet so Chancen für die Gesellschaft als Ganzes und für die in ihr lebenden Menschen.
Die grundsätzlich sehr heterogene Gruppe der Russischsprachigen eint die russische Sprache: sie ist identitätsstiftend und solidarisierend. Deutsch wird von ihnen überwiegend als Zweitsprache erworben und ist die dominante Umgebungssprache. Russischsprachige Familien bzw. Eltern stehen daher vor der Herausforderung, wie einerseits das Russisch in der Familie erhalten und optimal unterstützt und wie andererseits der Erwerb und die Festigung der deutschen Sprache gefördert werden kann.

Wir als BVRE fördern gemeinsam mit unseren Mitgliederorganisationen Mehrsprachigkeit und bieten bundesweit zu unterschiedlichen Aspekten Seminare oder Beratungen an. Die Aktivitäten sollen zukünftig weiterentwickelt und ausgebaut werden.

Angebote der MitgliederAngebote des BVRE