Arbeitsrichtung

Arbeit mit ukrainischen Geflüchteten

BVRE e.V. und seine Mitgliedsorganisationen arbeiten mit ukrainischen Schutzsuchenden und vom Krieg fliehenden Menschen

Aktuelle Projekte

BVRE e.V. und seine Mitgliedsorganisationen helfen Geflüchteten und Schutzsuchenden seit Beginn des Krieges in der Ukraine. Unsere Vereine organisieren humanitäre Hilfen und koordinieren Freiwilligenteams an Bahnhöfen,  starten neue Kurse für geflüchtete Kinder, führen Informationsveranstaltungen für Eltern durch, bieten Berufsberatungs- und Projekte für Arbeitssuchende und vieles mehr an. Darüber hinaus nehmen die Vorstandsmitglieder und die Mitarbeitende des BVRE e.V. an Programmen und Diskussionsplattformen auf Landes- und Bundesebene teil, die der Integration der ukrainischen Geflüchtete gewidmet sind.

Ein Großteil der Arbeit wird ehrenamtlich geleistet. Es ist schwer, eigene Familien und Freunde im Krieg zu verlieren, den gewohnten Alltag hinter sich zu lassen, in ein fremdes Land ohne die Sprachkenntnisse zu flüchten. Und wir teilen den Wunsch der Regierung und der Zivilgesellschaft nach schneller und unkomplizierter Unterstützung und Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine im Integrationsprozess. Unsere Initiativen, Hilfsangebote, Integrationsmaßnahmen werden von Bundesministerien und Stiftungen unterstützt.

Seit dem 1. Mai 2022 entstand im STEL-Projekt eine zusätzliche Richtung - die Arbeit mit geflüchteten Eltern aus der Ukraine. Der BVRE e.V. führt Schulungen für Multiplikator*innen durch, die für ukrainische Geflüchtete in Deutschland von großer Bedeutung sein könnten: Integrationsprozess, Aufenthalts-, Arbeits-, Familien- und Sozialrecht, Schulsystem, Kinderbetreuung, Familie und Beruf usw. Multiplikator*innen aus 9 Organisationen, die Mitglieder des BVRE e.V. sind und ukrainische Schutzsuchende, die sich nun in der sozialen- und Integrationsarbeit engagieren, nehmen an den Schulungen für die Arbeit mit geflüchteten Eltern aus der Ukraine teil.

Darüber hinaus setzen wir derzeit eigene Projekte für ukrainische Geflüchtete um. Die politische und gesellschaftliche Partizipation der Geflüchteten wird auch in Rahmen der Projekte ICH BIN DABEI und APBRM behandelt. Ebenso werden die Medienkompetenz, Konfliktkommunikation und Resilienz gegenüber der Kreml-Propaganda gestärkt. Dadurch wird die gesellschaftliche Spaltung vorgebeugt und der Zusammenhalt gestärkt.

Aktuelle Projekte

Zeitraum: 01.07.2022 - 31.12.2022

Patenschaften für die vom Krieg fliehende ukrainische Senioren und Seniorinnen

Förderer: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Weiterlesen

Zeitraum: 2022

Unterstützung der Hilfeleistenden vor Ort

Förderer: Robert Bosch Stiftung

Weiterlesen