Projekt bbt: Workshop im Projekt "Familien gut informiert", Düsseldorf

EINLADUNG

Workshop im Projekt „Familien gut informiert“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Berater*innen und Eltern,

Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. (BVRE) freut sich, Sie gemeinsam mit dem Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung und Teilhabe zum Workshop „Informationen über Familienleistungen für Familien mit Einwanderungsgeschichte in Deutschland“ einladen zu können.

Wir werden mit Ihnen viel Neues erfahren und diskutieren zu folgenden Themen:

  • Welche Leistungen gibt es für Familien in Deutschland?
  • Wo kann man sie beantragen oder Informationen über sie bekommen? Wer hilft dabei?
  • Wie können insbesondere Familien mit Einwanderungs- oder Fluchtgeschichte über Familienleistungen am besten informiert werden?
  • Gibt es neue Leistungen in Zusammenhang mit Corona und wo kann man über sie erfahren?

Der Workshop richtet sich an Berater*innen der sozialen Einrichtungen, Multiplikator*innen in gemeinnützigen MSOs, Integrationslots*innen, Stadtteilmütter und anderen Akteuren der Integrations- und Elternarbeit sowie an Eltern. Zusammen möchten wir Ideen entwickeln, wie Barrieren für migrantische Familien bei der Nutzung von Familienleistungen abgebaut werden können.

Wann:              Samstag, 16.10.2021, 13.00 – 18.00 Uhr

Wo:                  Das Ebru e.V. Kulturzentrum, Stephanstr. 3, 40599 Düsseldorf

Weitere Informationen unter der Tel.: +49 (0) 176 / 99 34 04 95, Viktoria Prytuliak oder per E-Mail: viktoriia.prytuliak@bvre.de

 

Ablauf:

13.00 Uhr    Begrüßung durch die gastgebende Organisation und Vorstellung der TN

13.20 Uhr    Kurze Vorstellung des Projektes durch die Mitarbeiter*innen Frau Treichel und Frau Yakoub Agha

13.40 Uhr    Input „Familienleistungen in Deutschland und deren Grundlagen“

14.25 Uhr    Fragen und Diskussionen zum Input

14.45 Uhr    Gruppenarbeit: Ihre Erfahrungen vor Ort sind gefragt! – Teil I

                    Sind diese und eventuell weitere Familienleistungen bekannt?

                    Welche Informationsmaterialien nutzen Sie, welche fehlen?

                    Was hindert die Familien an der Nutzung von Familienleistungen?

15.30 Uhr     Mittagspause

16.30 Uhr    Ihre Erfahrungen vor Ort sind gefragt! – Teil II

17.15 Uhr    Vorstellen der Ergebnisse der Gruppen und Diskussion

17.30 Uhr    Welche Ideen und Vorschläge haben Sie für den Abbau der Barrieren?

18.00 Uhr    Verabschiedung durch BVRE e.V. und bbt

Bitte beachten Sie, für die Veranstaltung gelten die 3G-Regeln, die Teilnahme ist nur gestattet, wenn ein Nachweis über getestet, geimpft oder genesen am Eingang vorgezeigt wird.
Die Fahrtkosten zum Veranstaltungsort werden durch die Organisator*innen erstattet.

__________________________________________________________________________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________________________________________________

Das Projekt wird gefördert durch

Zurück