News Text Reihe

Entdecke aktuelle Neuigkeiten

Redakteur · 

Postmigrantischer Podcast «Stimmen der Vielfalt» des BVRE e.V.

Der Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. startet mit der Veröffentlichung der Podcast- Reihe «Stimmen der Vielfalt».

weiterlesen

Redakteurin · 

Toleranz in einer multikulturellen Gesellschaft. Seminar für Multiplikator*innen

BVRE e.V. veranstaltete eine Multiplikator*innenschulung im Rahmen des Projekts „Teilhabe lernen - Förderung des bürgerschaftlichen Engagements unter Russischsprachigen in Deutschland“ in Berlin.

weiterlesen

Redakteurin · 

Berliner Talks 2022. Wir besprechen die Vielfaltspolitik in Deutschland

Am 5. Oktober 2022 findet in Berlin zum ersten Mal die Fachtagung Berliner Talks statt. Das Thema dieses Jahres lautet: “Vielfalt ist für alle, aber wie?

weiterlesen

Olga Groznaya · 

Wie ich den Sommer verbracht habe. Keine fiktive Geschichte

Das neue Schuljahr beginnt in vielen ehemaligen Sowjetrepubliken immer noch am 1. September mit einer Feier, bei der die erste Glocke läutet und ein Aufsatz über "Wie ich meinen Sommer verbracht habe" geschrieben wird.

weiterlesen

Olga Groznaya · 

Die Kinder haben uns geglaubt. Die Erfahrung des Wissensturm e.V.

Auf der Bühne stehen Seiltänzer*innen, Akrobat*innen und Illusionskünstler*innen. Das Publikum erstarrt im Saal – das Publikum, das in wenigen Minuten die Zirkusvorstellung erleben wird.

weiterlesen

Redakteurin · 

Neues BVRE-Projekt für ukrainische, vom Krieg fliehende Senioren und Seniorinnen

Der BVRE startet neues Projekt „Patenschaften für die vom Krieg fliehende ukrainische Senioren und Seniorinnen“.

weiterlesen

Redakteurin · 

Die Veranstaltungen für ukrainische Flüchtlinge über 50 Jahre werden in Düsseldorf stattfinden

In Düsseldorf startet ein Projekt für ukrainische Flüchtlinge über 50 Jahre. In de.Perspektive e.V. finden Informationsveranstaltungen und Diskussionen statt, eine Exkursion ist geplant. Teilnahme ist kostenlos.

weiterlesen

Redakteurin · 

Broschüre "Medienkompetenz in der Migrationsgesellschaf: Wandel in dem digitalen Zeitaltert", initiiert vom BVRE e. V.

Lernmodul zum Umgang mit dem Thema Medienkompetenz für Multiplikator*innen in ihrer täglichen Arbeit.

weiterlesen

Redakteurin · 

BVRE e.V. sucht einen/e Mitarbeiter*in (m/w/d) in Teilzeit in der Buchhaltung

Stellenausschreibung: Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Buchhaltung beim Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. in Teilzeit (50%)

weiterlesen

Olga Groznaya · 

Pandemie. LGBTQ+. Multikulturalismus. Video des BVRE e.V.

In Diskussionen über die Pandemie, Einstellungen zur LGBTQ+-Community und Multikulturalismus wird es immer gegenseitige Meinungen geben.

weiterlesen

Olga Groznaya · 

Jetzt sind wir durch die Ukraine vereint. Initiative russischsprachiger Eltern in Wismar

Am Stadtstrand von Wismar werden Russisch, Deutsch, Ukrainisch und Englisch gemischt. Auf einem großen Spielplatz am Meer gibt es ein Treffen "Meer der Bekannten mit Familien".

weiterlesen

Vorstand und Mitarbeiter*innen des BVRE e.V. · 

Erinnerungen an den Krieg - eine gemeinsame Pflicht der Russischsprachigen in Deutschland

Das Jahr 1939 wurde zum Beginn eines sechs Jahre langen Schreckens. Der Zweite Weltkrieg kam ins Haus jeden Europäers und jeder Europäerin und brachte Tod, Zerstörung und unermessliches Leid. Im Juni 1941 wurde die Sowjetunion von dem Naziregime überfallen. Die totalitäre Armee ist eine Verlängerung der totalitären Ideologie und Naziregime wurde zu einer giftigen Metastase in den Köpfen der Deutschen der 30er Jahre und zu einem alltäglichen Alptraum.

weiterlesen

Redakteurin · 

BVRE-Team nahm am Round Table Ukraine im Bundeskanzleramt teil

Round Table Ukraine hat im Bundeskanzleramt stattgefunden.

weiterlesen

Anna Uritskaja · 

Das Professorenehepaar Assmann solidarisieren sich mit dem BVRE e.V.

Professorin Dr. Aleida Assmann und Professor Dr. Jan Assmann, führende Wissenschaftler im Bereich kultureller Erinnerungen, solidarisieren sich mit dem Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. und schicken uns folgenden Brief:

weiterlesen

Redakteurin · 

Digitales Solidaritäts- und Antikriegstreffen

Am 7. März 2022 fand das gemeinsame digitale Solidaritäts- und Antikriegstreffen statt, das durch den Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. mit dem Dachverband der Migrant*innenorganisationen in Ostdeutschland und vielen anderen Migrant*innenorganisationen organisiert und durchgeführt wurde.

weiterlesen

Redakteurin · 

Ein Austauschtreffen zum Krieg in der Ukraine

Am Donnerstag, den 3. März 2022, fand im Bundeskanzleramt ein Austauschtreffen der Beauftragten der Bundesregierung für Integration Reem Alabali-Radovan mit Vertreterinnen und Vertretern der ukrainisch- und russischsprachiger Migrantenorganisationen statt.

weiterlesen

Vorstand und Mitarbeiter*innen des BVRE e.V. · 

Kinder können nichts für Kriege. Auch nicht für diesen Krieg!

Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Altersgruppen und Glaubensrichtungen gehen zusammen auf die Straßen, um friedlich Zeichen der Solidarität mit dem ukrainischen Volk zu setzen. Europäer eint gemeinsame Position: Nein dem Kriege! Nein der russländischen Aggression gegenüber der Ukraine!

weiterlesen

Vorstand und Mitarbeiter*innen des BVRE e.V. · 

Ukraine, sei stark!

Wir, der Vorstand, sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesverbands russischsprachiger Eltern e.V., versuchen stets ein breites Spektrum an Meinungen zu präsentieren, ungeachtet des Geschehens.

weiterlesen

Vorstand und Mitarbeiter*innen des BVRE e.V. · 

Stellungnahme des Bundesverbandes russischsprachiger Eltern (BVRE) e.V. zur Erneuerung der interkulturellen politischen Bildung

Der BVRE ruft zur Erneuerung der interkulturellen politischen Bildung in Deutschland auf, um Islamophobie zu beseitigen.

weiterlesen

Vorstand und Mitarbeiter*innen des BVRE e.V. · 

Stellungnahme des Bundesverbandes russischsprachiger Eltern e.V. zum Artikel des t-online „Das Netzwerk des Kreml in Deutschland“

Aus dem Text des Artikels „Das Netzwerk des Kreml in Deutschland“ ( t-online vom 11.01.2019) entsteht eindeutig ein Eindruck, dass der Bundesverband russischsprachigen Eltern e.V. Interessen eines ausländischen Staates vertritt und gleichzeitig Mittel der deutschen Steuerzahler erhält. Davon möchten wir uns vehement distanzieren.

weiterlesen