"ICH BIN DABEI" - Modellprojekt Teilhabe lernen: Förderung des bürgerschaftlichen Engagements unter Russischsprachigen in Deutschland

Projekt_IBD_Aktuell

Förderer: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Zeitraum: 2019-2021

Übergeordnetes Ziel:

Das übergeordnete Ziel des Projekts ist die nachholende Integration der Einwanderer*innen aus der ehemaligen Sowjetunion durch Stärkung und Vermittlung demokratischer Werte und Förderung ihres bürgerschaftlichen Engagements. Das Projekt soll zur gesellschaftspolitischen Partizipation, einer freien, selbstbewusst-kritischen Meinungsbildung und der aktiven Teilnahme von russischsprachigen Migrant*innen an politischen Diskursen beitragen.

Projektbeschreibung:

Auf der Basis von russischsprachigen Migrant*innenorganisationen werden nachhaltig funktionierende Diskussionsplattformen bundesweit etabliert. Die Migrant*innenorganisationen leisten dadurch ihren Beitrag zum Zusammenhalt der Gesellschaft und einer lebendigen demokratischen Kultur. Im Rahmen des Projekts werden regelmäßig Wissens- und Kompetenzveranstaltungen zu den vielfältigen Themen politischer Bildung veranstaltet, wie z.B. verschiedene Aspekte der Medienkompetenz, Wahlen und Parteipolitik in Deutschland, inklusive hierarchiefreie Erinnerungskultur, Partizipation von Migrant*innen und Migrant*innenorganisationen in der Kommunalpolitik und anderes mehr. Teilnahme an verschiedenen Bildungs- und Teilhabeseminaren erlaubt den russischsprachigen Migrant*innen, in ihrer Muttersprache Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben sowie Meinungen auszutauschen, um vollwertige verantwortungsvolle Akteur*innen der deutschen Zivilgesellschaft zu werden.

Die Akteur*innen der Kommunalpolitik und Verwaltung sollen an den etablierten Diskussionsplattformen aktiv teilnehmen und dadurch in einen kontinuierlichen vertrauensvollen Dialog mit russischsprachigen Migrant*innenorganisationen treten.

Außerdem wird die Professionalisierung der teilnehmenden Multiplikator*innen und Vereine angestrebt. Im Rahmen der Multiplikator*innenschulungen bekommen die Multiplikator*innen Unterstützung mit Blick auf ihre Arbeit mit der Zielgruppe, Konzeption und Organisation der lokalen Bildungsmaßnahmen, Organisationsentwicklung, Netzwerkbildung und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. In der Projektlaufzeit werden insgesamt etwa 24 Migrant*innenorganisationen teilnehmen.

Projektkoordinator*innen:

Kseniya Dziatlouskaya

BVRE e.V.

Graeffstraße 5, 50823 Köln

Tel.: 0177 / 77 90 90 1

Fax: 0221 / 30 19 59 54

Kseniya.dziatlouskaya@bvre.de

 

Viktoria Prytuliak

BVRE e.V.

Graeffstraße 5, 50823 Köln

Tel.: 0221/ 30 19 59 52

Fax: 0221/ 30 19 59 54

viktoriia.prytuliak@bvre.de

 

Jurij Sargelis

BVRE e.V.

Graeffstraße 5, 50823 Köln

Tel.: 0176 / 24 35 35 79

Fax: 0221 / 30 19 59 54

jurij.sargelis@bvre.de 

____________________________________________________________________________________________________________

Logo_BMIBH

____________________________________________________________________________________________________________