Ukraine, sei stark!

Liebe Freunde!

Wir, der Vorstand, sowie das Mitarbeiter*innen- Team des Bundesverbands russischsprachiger Eltern e.V., versuchen stets ein breites Spektrum an Meinungen zu präsentieren, ungeachtet des Geschehens.

Wir repräsentieren Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Altersgruppen und Glaubensrichtungen, die oftmals eine unterschiedliche Meinung zu den verschiedensten gesellschaftspolitischen Themen haben. Neben Russisch und Deutsch, sprechen wir unterschiedlichste Sprachen. Aber heute sind wir geeint in unserer Position: Wir sind gegen Krieg! Wir sind gegen die russländische Aggression gegenüber der Ukraine! Wir sind solidarisch mit dem ukrainischen Volk in seinem Kampf mit dieser Aggression. Gleichzeitig wollen wir dazu aufrufen, die aggressiven Handlungen der russländischen Führung, nicht mit der Position der russischsprachigen Menschen in Russland und über die Grenzen hinaus, gleichzusetzen. Wir glauben fest daran, dass Eltern und Familien, unabhängig davon woher sie kommen, keinesfalls Krieg und Tod wünschen. In einer solchen Situation ist nichts wichtiger als Familie.

Es ist anzunehmen, dass es in naher Zukunft viele Geflüchtete in Westeuropa geben wird, die russisch und ukrainisch sprechen. Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um diesen Menschen zu helfen. Dies ist unsere professionelle und menschliche Pflicht. Ukraine, sei stark!

__________________________________________________________________________________________________________________________________

wir_suchen2

WIR SUCHEN!

Bundesverband russischsprachiger Eltern e.V. (BVRE) sucht einen/e Mitarbeiter*in (m/w/d) in Teilzeit (50%) in der Buchhaltung / Rechnungswesen zur Ergänzung unseres Teams. Die Stelle ist bis zum 31.12.2022 befristet, eine Verlängerung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 TVöD Bund. Ansatzort ist Köln. 

Weiterlesen …

Projekt_STEL_Aktuell

Regeln für die Anmietung einer Wohnung. Informationen für ukrainische Flüchtlinge.

Für Mieter, die zum ersten Mal mit dem deutschen Immobilienmarkt in Verbindung kommen, ist es wichtig, die Bestimmungen des deutschen Mietrechts zu kennen, um ihre Rechte und Pflichten zu verstehen und zu wissen, wie sie mit Streitigkeiten umgehen können.

Weiterlesen …

Projekt_KfZ_Aktuell

Tagebuch einer Familie mit Migrationsgeschichte

Das ungeschriebene Tagebuch über typische Erfahrungen einer Familie mit Migrationsgeschichte: der Wunsch nach Akzeptanz, Beschäftigung mit der Frage von eigener Identität und Streben nach einem erfüllten Leben in Deutschland. Wie geht es? Was können wir selbst und die Anderen dafür tun?

Weiterlesen …